Roger Federer gewann das ATP-Masters-Turnier in Cincinnati im US-Staat Ohio. Der Weltranglisten-Ete aus der Schweiz bezwang den an Nummer 4 gesetzten Serben Novak Djokovic im Endspiel 6:1, 7:5.

Der 28-Jährige Federer, der im zweiten Durchgang einen Satzball abwehren musste, gewann damit seinen 16. Masters-Titel und sein 61. Turnier auf der Tour.

Im Halbfinale hatte sich Federer in zwei Sätzen gegen seinen Angstgegner Andy Murray aus Schottland durchgesetzt, Djokovic hatte den Spanier Rafael Nadal ebenfalls in zwei Sätzen bezwungen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel