Der Deutsche Gerald Ciolek hat dank eines starken Endspurts die zweite Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen.

Der Sprintspezialist vom Team Milram verwies im Zielsprint der Flachetappe über 203,7 km in den Niederlanden von Assen nach Emmen den Italiener Fabio Sabatini (Liquigas) auf Platz zwei.

Trotz eines Sturzes 35 km vor dem Ende erreichte Columbia-Profi Andre Greipel hinter dem Briten Roger Hammond (Cervelo) als Vierter das Ziel.

Das Gold-Trikot des Gesamtführenden verteidigte der Schweizer Prolog-Sieger Fabian Cancellara (Saxo Bank).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel