Mountainbike-Profi Nino Schurter hat bei der WM im australischen Canberra den Titel geholt. Der gebürtige Lugnezer ließ den großen Favoriten Julien Absalon aus Frankreich hinter sich. Dritter wurde der letztjährige WM-Zweiten Florian Vogel (Schweiz).

Sowohl Schurter wie Vogel hatten ihren Formaufbau auf diese Titelkämpfe ausgerichtet, was sich letztlich auszahlte.

Im Rennen der Frauen überraschte Esther Süss mit Platz 8. Weltmeisterin wurde die Olympia-Dritte Irina Kalentjewa.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel