Zwei späte Tore hieven die Schweiz auf Platz eins in der WM-Qualifikationsgruppe zwei.

Innenverteidiger Grichting erlöst die Schweizer im brisanten Spitzenspiel gegen Rehhagel?s Griechen kurz vor dem Ende. Nach einem Flankenball von Yakin köpft der Auxerre-Profi zum 1:0 ein (83.). Sein 1.Länderspieltor, ein ganz wichtiges.

Das 2:0 erzielt der sehr agile Italien-Legionär Padalino in der 88. Minute nach Flanke von Ex-BVB-Profi Frei. Damit ist die Mannschaft von Erfolgstrainer Hitzfeld nach einem verpatzten Start auf WM-Kurs.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel