Für die Kloten Flyers und Lagnau setzte es zum Auftakt in die neue Saison Heimniederlagen.

Kloten ging zwar in der ersten Minute durch Wick in Führung, doch die Rapperswil-Jona Lakers drehten durch Rappi, Raffainer und Friedli das Spiel und gewannen verdient mit 3:1.

In der Langnauer Ilfis-Halle gab es gegen Zug einen regelrechten Krimi mit Endstand 4:5.

Dem Heimteam gelang zwar dreimal ein Comeback (zum 1:1, vom 1:3 zum 3:3 und zum 4:4), doch den letzten Treffer der Partie durch den Zuger McTavish konnte Langnau nicht mehr egalisieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel