Fribourg-Gotteron hat in der NLA Kloten mit 4:3 bezwungen.

Fribourg führte schnell durch Treffer von Alain Birbaum und Tommi Santala mit 2:0. Doch Kloten gelang durch Tore von Felicien Du Bois und Mark Bell binnen 60 Sekunden der Ausgleich.

Noch vor dem Ende des ersten Drittels war es erneut Birbaum, der für die Führung der Gastgeber sorgte.

Im letzten Abschnitt konnte Kloten durch Bodenmann noch einmal ausgleichen, ehe Marc Abplanalp für die Entscheidung sorgte. Fribourg ist trotz des Sieges Vorletzter, während Kloten auf dem fünften Rang steht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel