Der FC Zürich und der FC Basel haben sich im Topspiel mit 2:2-Unentschieden getrennt.

Nach einer schwachen ersten Hälfte ging die Partie wie die Feuerwehr weiter. In der 53. Minute gelang r Zürich nach einem Fehlpass von Gelabert durch Tico die Führung.

Doch Basel gab die Antwort: Mit einem Doppelschlag durch Huggel (61.) und Stocker (62.) drehte der FCB die Partie. Zürich gab sich nicht auf und Gajic konnte noch den Treffer zum 2:2-Endstand markieren.

Die übrigen Spiele:

Aarau - Sion 0:0

St.Gallen - GC Zürich 1:0 (Tor: Mario Frick 19. Min.)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel