Der Schweizer Legionär konnte endlich wieder mit den New York Islanders auswärts gewinnen. Gegen die Boston Bruins setzte sie sich mit 4:1 durch.

Mit zwei Toren besiegelte New Yorks Matt Moulson die Heimniederlage der Bruins, für die Daniel Paille zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen hatte.

Die weiteren Tore der Islanders erzielten John Tavares und Trent Hunter. Mark Streit kam auf die meiste Eiszeit aller Feldspieler (über 28 Minuten).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel