Für Hakan Yakin vom FC Luzern ist die Hinrunde vorzeitig beendet.

Der Schweizer musste im Cup-Achtelfinal beim FC Töss (2:1-Sieg) wegen Oberschenkelproblemen schon nach 16 Minuten vorzeitig vom Platz.

Nach der Untersuchung steht fest, dass sich Haki einen Muskelfaserriss am Oberschenkel zugezogen hat.

Laut dem FCL-Vereinsarzt fällt der Mittelfeldregisseur für vier Wochen aus.

Damit verpasst er auch die restlichen Partien in der Hinrunde der Super League.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel