Der FC Zürich konnte das Aus in der Champions League gegen Real Madrid nicht vermeiden. Dennoch boten die Schweizer gegen den Topfavorit eine engagierte Leistung und verloren nur knapp.

Die "Königlichen" dominierten die Partie klar und gewannen mit 1:0, zu der erwarteten Demontage kam es aber nicht.

Gonzalo Higuain (21.) erzielte dabei das entscheidende Tor. Superstar Cristiano Ronaldo wurde nach 70 Minuten für Raul eingewechselt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel