Die geplante Rückkehr der schweizer Ski-Hoffnung Dani Albrecht in Beaver Creek steht auf der Kippe. Beim Training in Vail machte ihm die dünne Luft auf der 2650 m hohen Strecke schwer zu schaffen.

Nach seinem schweren Sturz in Kitzbühel vor rund zehn Monaten ackert "Albright" intensiv für sein Comeback, er spürt aber noch die Nachwehen seiner Verletzung.

Sein Trainer Sepp Brunner berichtet, dass sich Albrecht nach den Trainingsanstrengungen müde fühlt. Den Weltcup-Start seines Schützlings will er aber noch nicht ausschließen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel