Der Schweizer Meister kann das Abenteuer Champions League positiv beenden und schafft gegen den italienischen Spitzenklub AC Mailand zu Hause ein 1:1 Unentschieden.

Dabei gingen die Züricher sogar durch Milan Gajic in Führung. Der Serbe überwand AC-Keeper Dida aus knapp 25 Metern per Freistoß.

Doch in der zweiten Hälfte drehte Mailand auf und kam in der 63. Minute per Elfmeter von Ronaldinho zum Ausgleich.

In den letzten Minuten kam das Spiel ohne besondere Momente aus und beide Teams schienen sich mit der Punkteteilung zufrieden zu geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel