Simon Ammann gewinnt in Engelberg und stellt mit 144,8 Punkten einen neuen Rekord auf.

Da das Springen im zweiten Durchgang wegen schlechter Witterung abgebrochen wurde, stand Ammann mit der Wertung aus dem ersten Durchgang vorzeitig als Sieger im dritten Springen fest.

Mit 141 Metern sorgte er zudem für einen neuen Schanzenrekord.

Ammann gewann sein elftes Weltcup-Springen und reist als Favorit zur Vierschanzentournee.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel