Der Schweizer Simon Ammann hat sein Gold-Double von 2002 in Salt Lake City wiederholt und ist damit als erster Skispringer viermal Olympiasieger in einem Einzelspringen geworden.

Der Finne Matti Nykänen hat als erfolgreichster Skispringer der olympischen Geschichte eine seiner vier Goldmedaillen im Teamwettbewerb gewonnen. Simon Ammann siegte sechs Tage nach seinem Triumph auf der Normalschanze auch auf der Großschanze nach Bestweiten in beiden Durchgängen mit 14,2 Punkten Vorsprung vor dem Polen Adam Malsyz.

Bronze ging an den Österreicher Gregor Schlierenzauer. Bester eines deutschen Quartetts war Michael Neumayer aus Berchtesgaden auf Rang sechs. Michael Uhrmann, Andreas Wank und Martin Schmitt landeten auf den Plätzen 25, 28 und 30.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel