Der fünfmalige Deutsche Meister Marc Zwiebler ist bereits in der zweiten Runde der Weltmeisterschaften in London gescheitert.

Der Weltranglisten-13. vergab im entscheidenden Durchgang einen Matchball und unterlag dem Spanier Pablo Abian 17:21, 21:7, 22:24.

Bei der WM im vergangenen Jahr in Paris hatte Zwiebler mit einem Sieg über Abian noch den Einzug ins Achtelfinale geschafft.

Gegen seinen nahezu fehlerfrei aufspielenden Kontrahenten fand Zwiebler, der zuletzt bei den Canada Open triumphiert hatte, lange Zeit kein Konzept.

Zwar gewann der EM-Dritte den zweiten Durchgang klar, im entscheidenden Satz steigerte sich Abian allerdings wieder und hatte zum Schluss die besseren Nerven.

Mit 1:13 Stunden war die Begegnung das zweitlängste Spiel im bisherigen Turnierverlauf.

Nach Zwieblers Niederlage ruhen die Hoffnungen des Deutschen Badminton-Verbandes umso mehr auf Juliane Schenk.

Die Weltranglistenneunte trifft in ihrem Achtelfinale am Donnerstag auf die chinesischen Weltranglistenvierte Jiang Yanjiao. Im direkten Vergleich zwischen beiden Spielerinnen steht es 2:2.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel