Vize-Europameisterin Juliane Schenk spielt bei der Badminton-WM in London um eine Medaille.

Die Weltranglistenneunte, die für den deutschen Meister SG EBT Berlin spielt, gewann im Achtelfinale gegen die an Position vier gesetzt Chinesin Jiang Yanjiao 21:14, 7:21, 21:17.

"Das ist ein grandioser Sieg für mich. Ich habe es mir so sehr gewünscht und vorgestellt, die Chinesinnen hier in London schlagen zu können", sagte Schenk unmittelbar nach ihrem Matchball.

In der Runde der letzten acht Teilnehmerinnen trifft Schenk in der Wembley Arena am Freitag (18 Uhr) auf Tine Baun (Nr. 5).

Das Viertelfinale wird die Neuauflage des EM-Endspiels des vergangenen Jahres in Manchester. Damals hatte die Dänin in drei Sätzen gewonnen.

"Sie ist eine absolute Topspielerin. Es ist einfach grandios, dass ich hier ein weiteres Match bestreiten darf", sagte Schenk.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel