Wang Yihan aus China ist neue Badminton-Weltmeisterin. Im Finale in der Londoner Wembley Arena setzte sich die Weltranglistenzweite gegen Shao Chieh Cheng 21:15, 21:10 durch.

Die Taiwanesin hatte im Halbfinale die Deutsche Juliane Schenk ausgeschaltet.

Bei den Herren holte sich Lin Dan (China) seinen insgesamt vierten WM-Titel.

Der Olympiasieger von Peking 2008 setzte sich im Finale gegen die Nummer eins der Weltrangliste Lee Chong Wei (Malaysia) in der Verlängerung des dritten Satzes mit 23:21 durch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel