Der fünfmalige Titelträger Marc Zwiebler steht bei den deutschen Badminton-Meisterschaften in Bielefeld im Achtelfinale.

Nach einem Freilos zu Beginn setzte sich der Weltranglisten-15. aus Bonn 21:12, 21:8 gegen Lucas Bednorsch (Schorndorf) durch und trifft nun auf Sebastian Rduch (Hamburg).

Zwiebler hatte erst kurz vor der DM seinen Start bestätigt. Der 27-Jährige Student hatte drei Wochen mit einem Infekt zu kämpfen und sich zudem eine Verletzung am rechten Handballen zugezogen.

"Ich wollte aber unbedingt spielen. Zum einen für die deutschen Fans, die bei internationalen Turnieren nicht dabei sein können, zum anderen aber auch, um den jungen Spielern meinen Titel nicht kampflos zu überlassen. Außerdem hatte ja schon Juliane Schenk abgesagt", sagte Zwiebler.

Sportsoldatin Schenk vom deutschen Mannschaftsmeister EBT Berlin war im Vorfeld von einem Arzt der Bundeswehr krankgeschrieben worden und musste ihre Titelverteidigung abschreiben. Die WM-Dritte hofft, bei der Mannschafts-EM (14. bis 19. Februar) in Amsterdam wieder fit zu sein.

Unterdessen mussten die DM-Organisatoren in Bielefeld einen weiteren Rückschlag einstecken. Carola Bott (Gifhorn), Dritte des vergangenen Jahres und bekannt geworden durch freizügige Fotos im Männermagazin "Maxim", sagte ihre Teilnahme wegen angeblicher Differenzen mit dem Deutschen Badminton-Verband (DBV) ab.

"Ich bin emotional nicht in der Lage, die DM zu spielen", sagte Bott der "Aller Zeitung".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel