vergrößernverkleinern
Julius Jenkins wurde 2005 zum MVP der 2. Basketball-Bundesliga gewählt © imago

Die Berliner sind als Gruppenerster weiter. Die Brose Baskets Bamberg stehen kurz vor der Runde der letzten 16.

Teramo/Bamberg - Der deutsche Basketball-Pokalsieger ALBA Berlin ist im Eurocup einen Spieltag vor dem Ende der Vorrunde als Gruppensieger in die Runde der besten 16 Teams eingezogen.

Das Team von Trainer Luka Pavicevic gewann beim italienischen Vertreter Banca Tercas Teramo 66:65 (36:39).

Durch den vierten Sieg im fünften Spiel der Gruppenphase sicherten sich die Berliner das Ticket für die K.o-Runde.

Die Brose Baskets Bamberg feiern einen deutlichen Erfolg gegen Ventspils. (DATENCENTER: Alle Ergebnisse)

Alba Gruppenerster

Auch bei einer Niederlage gegen den ukrainischen Meister Asowmasch Mariupol am kommenden Dienstag kann ALBA nicht mehr von der Tabellenspitze der Gruppe A verdrängt werden.

Bester Berliner Werfer in Italien war Julius Jenkins mit 17 Punkten.

Bamberg fast weiter

Ex-Meister Brose Baskets Bamberg steht derweil nach dem 100:51 (52.22)-Kantersieg gegen BK Ventspils aus Lettland kurz vor dem Einzug in die Runde der besten 16.

Die Bamberger können sich in der kommenden Woche in Italien Laurantana Biella sogar eine Niederlage mit 16 Punkten Unterschied erlauben.

Göttingen und Dragons siegen

Am 5. Spieltag der Eurochallenge setzte sich MEG Göttingen in der Gruppe A bei BCM Gravelines Dunkerque 72:64 (32:32) durch.

Die Artland Dragons Quakenbrück siegten in der Gruppe G beim estischen Vertreter Tartu Rock mit 81:76 (40:30).

Zurück zur Startseite Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel