vergrößernverkleinern
Jason Gardner steht seit 2007 bei den EWE Baskets unter Vertrag © getty

Die EWE Baskets feiern über Banja Luka einen haushohen Sieg und stehen EuroChallenge-Wettbewerb vor dem Einzug in die Gruppenphase.

München - Die EWE Baskets Oldenburg haben praktisch die Gruppenphase im EuroChallenge-Wettbewerb im Basketball erreicht.

Dagegen droht den DB Skyliners Frankfurt in der zweiten Runde der Qualifikation das Aus.

Oldenburg feierte vor 2654 Zuschauern in eigener Halle einen haushohen 76:46 (42:24)-Sieg über Banja Luka/Bosnien Herzegowina.

Damit kann am Dienstag im Rückspiel fast nichts mehr schief gehen.

Ohne Assistenztrainerin Bouzikou

Nach dem Frankfurter 60:60 (23:27) vor heimischem Publikum gegen die Antalya Baskets reicht den Türken nun ebenfalls am Dienstag ein knapper Sieg, um in die Gruppenphase einzuziehen.

Frankfurt hatte seine besten Werfer im Amerikaner Titus Ivory (17) und Pascal Roller (12), bei den Türken schaffte Victor King 21 Korbpunkte.

Erstmals seit neun Jahren war bei Frankfurt Assistenztrainerin Daphne Bouzikou nicht dabei. Laut Sportdirektor Kamil Novak ist "das Vertrauen gestört."

Paulding bester Werfer

Oldenburg hatte seine erfolgreichsten Werfer in Rickey Paulding, Jasmin Perkovic (beide 15) und Marko Scekic (12).

Nur neun Punkte schaffte Milan Janjusevic als bester Schütze beim Verlierer.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel