vergrößernverkleinern
Finals-MVP Dirk Nowitzki holte mit den Dallas Mavericks seinen ersten NBA-Titel © getty

Dirk Nowitzki erhält das Silberne Lorbeerblatt von Bundespräsident Christian Wulff. Der Ansturm auf den Star ist ungebrochen.

Berlin - Erst der lang ersehnte NBA-Titel, nun die höchste Auszeichnung im deutschen Sport: Dirk Nowitzki zementiert seinen Status als derzeit populärster deutscher Sportler.

Der Basketball-Superstar wird aus den Händen des Bundespräsidenten Christian Wulff am 28. August im Berliner Schloss Bellevue das Silberne Lorbeerblatt erhalten.

Nowitzki hatte die Dallas Mavericks Mitte Juni als überragender Spieler zur Meisterschaft geführt und war zum wertvollsten Spieler der Finalserie gegen die Miami Heat gewählt worden (422464DIASHOW: Die NBA-Wechselbörse).

Im vergangenen Oktober hatte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft die Ehrung erhalten, auch Medaillengewinner bei Olympischen Spielen gehören immer wieder zu den Ausgezeichneten.

Nowitzki-Wahn ungebrochen

Voraussetzung für die Verleihung ist dabei nicht nur alleine die sportliche Leistung, sondern soll auch die "vorbildliche menschliche und charakterliche Haltung des Auszuzeichnenden widerspiegeln" - Anforderungen, die zu kaum einem Sportler besser passen als zu Musterprofi Nowitzki.

Dass der 33-Jährige in diesem Jahr auch die Wahl zu Deutschlands "Sportler des Jahres" für sich entscheiden wird, gilt bereits als sicher.

3.000 begeisterte Fans hatten Nowitzki bei seinem ersten Auftritt Ende Juni in seiner Heimatstadt Würzburg empfangen (423506DIASHOW: Nowitzkis Empfang in Würzburg), und auch eineinhalb Monate nach dem Titelgewinn ist der Ansturm ungebrochen.

Derzeit dreht Nowitzki in Berlin einen Werbespot für einen Sponsor und hält sich beim Bundesligisten ALBA Berlin fit.

150 Medienanfragen sollen bei ALBA eingegangen sein. Alle wurden abgelehnt. Nur den Fans, die in Scharen sowohl zum Drehort als auch zum Trainingszentrum pilgerten, widmete sich der Ausnahmeathlet ausgiebig.

Erster Einsatz beim Supercup

Ruhig und konzentriert will sich das Aushängeschild der Dallas Mavericks auf die EM in Litauen vorbereiten.

Zumindest in der Hauptstadt ist dies fast unmöglich. Nicht umsonst hatte er zuvor mit seinem Privattrainer Holger Geschwindner in Rattelsdorf nahe seiner Heimatstadt Würzburg an seiner Form gearbeitet.

Nowitzki und sein NBA-Kollege Chris Kaman stoßen erst am 16. August zum deutschen Team, das am Donnerstagabend im Rahmen der EM-Vorbereitung in Hagen ein inoffizielles Länderspiel gegen Finnland absolviert.

Das Duo soll beim Supercup in Bamberg am 19. August zum ersten Mal auflaufen.

Kindheitstraum Olympia

Nowitzki hatte sich nach dem Gewinn des NBA-Titels Bedenkzeit erbeten und sich in den Urlaub verabschiedet, ehe er sich nach reiflicher Überlegung zum Comeback im Nationaltrikot entschloss.

Denn bei der EM geht es nicht nur um den Titel, sondern auch um die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2012 in London.

Vor drei Jahren in Peking hatte Nowitzki bei der Eröffnungsfeier die deutsche Fahne getragen und immer wieder betont, dass die Teilnahme an Olympia die Erfüllung eines Kindheitstraums gewesen sei.

Doch nicht nur die Ehrung wird Nowitzki Ende August wieder nach Berlin bringen, am gleichen Tag spielt die deutsche Nationalmannschaft eine Vorbereitungsbegegnung gegen China.

Einen Tag zuvor soll das deutsche Team auch mit Bundeskanzelerin Angela Merkel zusammentreffen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel