vergrößernverkleinern
Olaf Stolz war zuletzt bei den Dragons Rhöndorf in der ProB tätig © getty

Die Baskets verpflichten den ehemalige Damen-Bundestrainer für drei Jahre. Sein Vorgänger war zu einem Absteiger abgewandert.

Berlin - Olaf Stolz ist neuer Cheftrainer des Bundesligisten Paderborn Baskets. Der 43-Jährige unterschrieb am Donnerstag bei den Ostwestfalen einen Dreijahresvertrag, der unabhängig von der Ligazugehörigkeit gilt.

Zuletzt hatte Stolz die Dragons Rhöndorf in der dritten Liga (ProB) trainiert.

Aufgrund der finanziell angespannten Lage ist Paderborns Verbleib in der BBL noch nicht gesichert. Der bisherige Trainer Douglay Spradley, der mit den Baskets im Playoff-Viertelfinale nur knapp mit 2:3 am Titelverteidiger ALBA Berlin gescheitert war, wechselt zur neuen Saison zum BBL-Absteiger Eisbären Bremerhaven. (DATENCENTER: Die BBL-Playoffs)

Spradley geht nach acht Jahren

Der 43-jährige Stolz betreute von 2003 bis 2006 das Damenteam des Deutschen Basketball Bundes, bis der Ungar Imre Szittya diesen Job übernahm.

Spradley hatte frühzeitig angekündigt, die Baskets nach insgesamt acht Jahren als Spieler und Trainer zum Saisonende zu verlassen. Mit dem Amerikaner gelang der Aufstieg in die Bundesliga und die erste Playoff-Teilnahme.

Zurück zur StartseiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel