vergrößernverkleinern
Der kroatische Power Forward Jasmin Perkovic kam 2007 nach Oldenburg © getty

Der Deutsche Meister lässt Bamberg in seinem BBL-Auftaktspiel am Ende keine Chance. Die Gäste brechen nach der Halbzeitpause ein.

Oldenburg - Der Deutsche Meister EWE Baskets Oldenburg ist mit einem Heimsieg in die neue Saison der BBL gestartet.

Das Team von Trainer Predrag Krunic setzte sich mit 67: 55 (30:34) gegen die Brose Baskets Bamberg durch.

Damit sind die Niedersachsen Dritter hinter Ludwigsburg und Braunschweig (DATENCENTER: Der BBL-Spielplan).

Der Vorjahresvierte Bamberg, den Oldenburg im vergangenen Playoff-Halbfinale 3:0 bezwungen hatte, belegt Platz 14.

Boumtje Boumtje überragt

In der mit 3148 Zuschauern ausverkauften Halle war Ruben Boumtje Boumtje mit 15 Punkten und 9 Rebounds der überrangende Spieler bei den Gastgebern (Die Stenogramme des 1. Spieltags).

Die Bamberger, die nach der verdienten Halbzeitführung einbrachen, hatten ihren besten Werfer in Brian Roberts, der zwölf Punkte erzielte.

Bambergs Tibor Pleiß sagte im DSF: "In der zweiten Halbzeit haben wir stark nachgelassen. Auch mit meiner eigenen Leistung bin ich nicht zufrieden. Oldenburg ist natürlich gut eingespielt, wir müssen uns erst noch finden. "

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel