vergrößernverkleinern
Durchgesetzt: ALBA-Routinier Steffen Hamann (r.) im Duell mit Paderborns DeAndre Haynes © imago

Mit dem Sieg gegen Schlusslicht Paderborn verdrängt Berlin Bonn wieder von Rang eins. Düsseldorf verschafft sich Luft im Keller.

Berlin - ALBA Berlin ist wieder Spitzenreiter der Bundesliga.

Der frühere deutsche Abonnementsmeister feierte am Samstag gegen Schlusslicht Paderborn Baskets mit 89:72 (39:27) seinen 13. Saisonsieg und überholte mit 29 Punkten den bisherigen Tabellenführer Telekom Baskets Bonn und die Frankfurt Skyliners (je 28).

Der deutsche Meister EW Baskets Oldenburg (27) feierte mit 78: 67 (28:30) dank des mit 27 Punkten überragenden JeKel Foster seinen 11. Saisonsieg über die Brose Baskets Bamberg, die vor 6800 Zuschauern zum achten Mal verloren. (DATENCENTER: Ergebnisse Tabelle)

Göttingen bezwingt Dragons

Den zehnten Saisonsieg feierte MEG Göttingen (25) mit 79:78 (37:41) gegen die favorisierten Artland Dragons (27) und hatte vor 3474 Besuchern in Dwayne Anderson und Chris Oliver mit jeweils 21 Punkten die beiden überragenden Korbjäger auf dem Feld in eigenen Reihen.

Den achten Saisonsieg feierten die Walter Tigers Tübingen (26) mit 87:79 (32:39) beim Mitteldeutschen BC (25), der zum siebten Mal verlor. Vor 2550 Zuschauern erzielte Khartchenkov mit 16 Zählern die meisten Punkte beim Gastgeber, beim Sieger überragte Michael Jenkins mit 25 Punkten. (Stenogramme: 18. Spieltag)

Gießen unterliegt Hagen

Im Kellerduell siegte Phoenix Hagen vor 3013 Zuschauer gegen die LTI Giessen 46ers 68:65 (39:28). Beide Mannschaften haben nun 22 Punkte.

Erst nach Verlängerung erkämpften sich die Giants Düsseldorf (22) mit 80:78 (49:39, 70:70) gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig (25) den sechsten Saisonsieg und verschafften sich etwas Luft am Tabellenende.

Bester Düsseldorfer Werfer war Koko Archibong mit 21 Punkten, die meisten Zähler bei der Phantoms-Aufholjagd erzielte Yassin Idbihi mit 25 Punkten.

Jenkins bester Werfer

In Berlin waren vor 10.598 Zuschauern Julius Jenkins (16) und Derrick Byars (13) die besten Korbjäger für ALBA, das in dieser Saison bisher nur gegen Bonn, MEG Göttingen und die Walther Tigers Tübingen verlor.

Für Paderborn, das bereits die 14. Niederlage der Spielzeit kassierte, trafen Malik Moore und DeAndre Haynes (je 12) am Besten.

Zurück zur StartseiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel