vergrößernverkleinern
Die Brose Baskets Bamberg (Brian Roberts im Bild) wurden zuletzt 2007 Deutscher Meister © getty

Bamberg und Braunschweig haben ihre Nachholspiele gewonnen. Für Bamberg ist es ein Schritt nach oben, Paderborn bleibt Tabellenletzter.

München - Brose Baskets Bamberg hat in der Bundesliga den Sprung in die Verfolgergruppe von Tabellenführer ALBA Berlin geschafft.

Das Team von Chris Fleming besiegte vor eigenem Publikum Aufsteiger Phoenix Hagen 77:54 (40:25) und steht mit 31 Punkten auf Platz sechs.

Hagen bleibt als 15. (25 Punkte) weiter in Abstiegsgefahr.

Ebenfalls ein wichtiger Sieg gelang den Phantoms Braunschweig.

Die Niedersachsen gewannen gegen die Paderborn Baskets deutlich mit 90:65 (44:24) und verbesserten sich auf den elften Platz. Bester Werfer der Gastgeber war Jason Cain mit 22 Punkten. (DATENCENTER: Ergebnisse Tabelle)

Die Gäste bleiben mit lediglich vier Siegen Tabellenletzter.

Zurück zur StartseiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel