vergrößernverkleinern
Cemal Nalga war von 2003 bis 2006 bei Tuborg Pilsener aktiv © getty

Die Berliner verpflichten Cemal Nalga, der in der Türkei nach Tätlichkeit und Betrug nicht spielen darf, und füllen eine Lücke.

Berlin - Bundesligist ALBA Berlin hat den türkischen Nationalspieler Cemal Nalga verpflichtet. Der 2,08 m große Center spielte zuletzt für den türkischen Top-Klub Galatasaray Istanbul.

Allerdings ist er in der Türkei nach einem Skandal für zwei Jahre gesperrt. Der 22-Jährige nahm auf Anordnung seines Klubs im September 2009 im Trikot eines Mitspielers an zwei Testspielen teil, obwohl er nach einer Tätlichkeit gesperrt war. (Dank Heimbonus: Süden gewinnt Allstar-Spiel)

Trainer und Geschäftsführer wurden jedenfalls wie Nalga fristlos entlassen.

Ersatz für Chubb

Auch der türkische Verband ließ Härte walten, verhängte Sperren bis zu drei Jahren und zog sogar den verletzten Guard, dessen Jersey missbraucht wurde, für vier Monate aus dem Verkehr.

Außerdem wurden Gala die Punkte aus den ersten fünf Ligaspielen aberkannt. Dennoch glauben die Berliner an einen guten Transfer. (DATENCENTER: Ergebnisse Tabelle)

"Nach der Verletzung von Adam Chubb mussten wir angesichts der entscheidenden Saisonphase im Europacup eine Alternative finden. In Cemal konnten wir einen jungen und dennoch bereits europaerfahrenen Center verpflichten", sagte ALBA-Sportdirektor Henning Harnisch.

Zurück zur StartseiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel