Der MBC glaubt nicht recht daran, Göttingens Heimnimbus zu brechen. Trainer Harmsen verordnet Ruhe und lobt sein deutsches Ass.

Von Michael Spandern

München - Abseits des Gerangels um die Spitzenplätze in der Basketball-Bundesliga darf sich vor allem ein Team eine gelungene Saison bescheinigen: der Mitteldeutsche BC.

Der Aufsteiger aus Weißenfels hat sein Ziel, den Klassenverbleib, mit 14 Siegen aus 27 Spielen praktisch erreicht und durch den Coup gegen Pokalsieger ALBA Berlin im Februar auch bundesweit für Aufsehen gesorgt. (ALBA löst Pflichtaufgabe souverän)

Das könnten die Sachsen-Anhaltiner am Samstag (ab 15 LIVESCORES und target="_blank">im DSF

) erneut tun, falls sie der BG Göttingen ihre erste Heimniederlage beibringen. Doch MBC-Coach Björn Harmsen schlägt bei Sport1.de eher leise Töne an.
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel