vergrößernverkleinern
Mithat Demirel stand in seiner aktiven Karriere 165 Mal für ALBA auf dem Feld © getty

Vor einem Monat endet die Karriere des Spielmachers wegen einer Augenverletzung tragisch - Demirel beerbt nun Harnisch.

Berlin - Der ehemalige Nationalspieler Mithat Demirel wird ab der kommenden Saison neuer Teammanager beim achtmaligen deutschen Meister ALBA Berlin.

Der 31-Jährige tritt damit die Nachfolge des derzeitigen Sportdirektors Henning Harnisch an, der sich ab Juli als Vizepräsident vollständig um die Jugendarbeit der Berliner kümmern möchte. (DATENCENTER: Bundesliga)

"Wir freuen uns, dass wir mit Mithat einen passenden und qualifizierten Nachfolger gewinnen konnten, der unsere Philosophie bestens kennt", sagte Marco Baldi.

ALBAs Geschäftsführer ergänzte: "Henning, der Spiritus Rector unseres Jugendprogramms, wird sich ab der kommenden Saison auf seinen Wunsch hin voll auf unsere Nachwuchsarbeit konzentrieren."

"Besonderer Platz in meinem Herzen"

Der gebürtige Berliner Demirel, der vor einem Monat wegen der Folgen einer Augenverletzung sein Karriereende verkündete, wird in seiner neuen Funktion für die sportliche Infrastruktur, den Trainings- und Spielbetrieb der Profis und das Scoutingprogramm von ALBA verantwortlich sein.

"Es ist eine große Ehre für mich, bei dem Klub arbeiten zu können, der schon seit meiner Jugend einen besonderen Platz in meinem Herzen hat", meint Demirel.

165 Spiele für ALBA

Der ehemalige Spielmacher hat in seiner aktiven Karriere 165 Spiele für die "Albatrosse" bestritten und dabei 1131 Punkte erzielt.

Mit dem Hauptstadtklub gewann Demirel fünf deutsche Meisterschaften und feierte vier Pokalsiege.

Für die Nationalmannschaft kam er auf 100 Einsätze und war Teil des Teams, das 2002 WM-Bronze sowie 2005 EM-Silber holte.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel