vergrößernverkleinern
Dustin Salisbery (r.) freut sich mit Jonathan Levy über den Braunschweiger Sieg © imago

Siegeszug gestoppt! Nördlingen kassiert am 6. Spieltag vor heimischen Publikum gegen Braunschweig die zweite Saisonniederlage.

München - Die Phantoms Braunschweig haben den Siegeszug des Favoritenschrecks Giants Nördlingen in der Bundesliga gestoppt.

Nördlingen kassierte gegen die Niedersachsen in eigener Halle mit 63:69 (40:34) die zweite Saisonniederlage und verpasste damit die Gelegenheit, nach Punkten zu Tabellenführer ALBA Berlin (10:2) aufzuschließen.

Die Baskets Bamberg, am letzten Spieltag noch Nördlingen unterlegen, machten mit nun 4:8 Punkten unterdessen einen Schritt aus der Krise.

Zweiter Saisonsieg für Bamberg

Der Meister von 2007 setzte sich bei TBB Trier mit 79:68 (39:31) durch und feierte den zweiten Saisonsieg. Trier weist eine ausgeglichene Bilanz auf (6:6).

Die Telekom Baskets Bonn gewannen 75:74 (49:39) bei den Walter Tigers Tübingen. Beide Teams haben nun ebenfalls 6:6 Punkte auf dem Konto.

Die Köln 99ers (4:8) setzten sich im Kellerduell 86:81 (45:43) gegen die Giessen 46ers (2:10) durch.

Gäste drehen auf

In Nördlingen machten sich die Giants zunächst auf, sogar Berlin anzugreifen. Die Gastgeber lagen angeführt von Danny Gibson (18) bereits mit zehn Punkten in Führung.

Dann drehten die Gäste auf, Kyle Vysser (18) und Dustin Salisbery (16) waren die besten Braunschweiger Werfer.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel