vergrößernverkleinern
Das Team um Corey Rouse steckt weiter in der Krise © imago

Die finanziell angeschlagenen 46ers unterliegen am 8. Spieltag bei ratiopharm Ulm und stecken weiter im Tabellenkeller fest.

Ulm - Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben sich auch ohne eine überzeugende Vorstellung auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle verbessert.

Die Schwaben kamen gegen die in finanziellen Schwierigkeiten steckenden LTi Giessen 46ers nur zu einem mühevollen 88:83 (46:44)-Erfolg und rückten mit 10:4 Punkten nah an Spitzenreiter ALBA Berlin (10:2) heran.

Giessen steckt dagegen mit 4:12 Zählern weiter im Tabellenkeller fest.

Travis bester Werfer

In der über weite Strecken engen Partie fiel die Entscheidung beim Stand von 68:61, als Ulm den Vorsprung mit zwei Dreiern auf 13 Punkte ausbaute.

Romeo Travis war mit 18 Zählern bester Ulmer Schütze, bei Giessen traf Heiko Schaffartzik (17) vor 2800 Zuschauern am besten.

Zum Forum ? jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel