vergrößernverkleinern
Jasmin Perkovic war mit 16 Punkten Oldenburgs bester Werfer © imago

Oldenburgs Forward führt die EWE Baskets am 8. Spieltag bei den Paderborn Baskets fast im Alleingang zum Sieg.

München - Die EWE Baskets Oldenburg haben sich in der Bundelsiga zumindest vorübergehend auf den zweiten Platz vorgeschoben.

Am achten Spieltag kamen die Niedersachsen zu einem 82:69 (46:32)-Erfolg bei den Paderborn Baskets und überholten mit 10:4 Punkten zumindest vorübergehend ratiopharm Ulm (10:4).

Die Ulmer können allerdings mit einem Erfolg im Topspiel am Sonntag gegen Spitzenreiter ALBA Berlin (10:2) wieder vorbeiziehen. Für die Oldenburger war Jasmin Perkovic mit 16 Punkten Sieggarant.

Düsseldorf fällt zurück

Die Giants Düsseldorf und Überraschungsaufsteiger Giants Nördlingen büßten dagegen an Boden gegenüber der Spitze ein.

Die Düsseldorfer mussten eine überraschend deutliche 57:77 (18:28)-Niederlage bei TBB Trier hinnehmen und fielen mit mit nun 8:6 Punkten um einen auf den sechsten Platz zurück.

18 Punkten von Brant Bailey waren für die Rheinländer vor 3822 Zuschauern zu wenig.

Nördlingen nur noch im Mittelfeld

Bei Trier (8:8 Punkte) hatte Derek Raivo (20) maßgeblichen Anteil am vierten Saisonsieg.

Nördlingen unterlag gegen die Skyliners Frankfurt 85:89 (73:73, 32:41) nach Verlängerung und fiel im engen Mittelfeld mit 8:8 Punkten vom sechsten auf den zwölften Rang.

Derrick Allen war mit seinen Punkten vier Sekunden vor Spielende Matchwinner für den neuen Neunten Frankfurt (8:6).

Niederlage für Köln

Im Tabellenkeller kommt der frühere Pokalsieger Köln 99ers einfach nicht voran.

Nach einem 65:71 (37:38) bei den Walter Tigers Tübingen haben die Rheinländer 4:12 Punkte auf dem Konto.

Die Tübinger können sich mit nun 8:8 Zählern dagegen nach oben orientieren.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel