vergrößernverkleinern
Pascal Roller spielt mit einjähriger Unterbrechung seit 1999 in Frankfurt © getty

Die Frankfurter können gegen Bamberg nicht mehr gewinnen. Der Double-Gewinner behält am 4. Spieltag seine Weiße Weste.

Bamberg - Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg hat Vizemeister Frankfurt Skyliners in der Beko BBL erneut die Grenzen aufgezeigt.

Die Oberfranken gewannen die umkämpfte Spitzenbegegnung des vierten Spieltages 71: 62 (39:32) und festigten mit der Optimalausbeute von 8:0 Punkten ihre Tabellenführung.

Für Bamberg war es der dritte Sieg in Folge gegen die Skyliners, die mit 2:4 Punkten weiter im Mittelfeld feststecken.

Bester Werfer beim Double-Gewinner war Anton Gavel mit 19 Punkten. Bei den Gästen traf DaShaun Wood (15 Zähler) am häufigsten (Stenogramme des 4. Spieltags).

Erster Sieg für Ludwigsburg

Die ersten Punkte der Saison verbuchte EnBW Ludwigsburg beim 72:71 (36:40)-Auswärtssieg gegen die BG Göttingen.

Ein verwandelter Freiwurf von Alex Harris acht Sekunden vor Schluss brachte die Entscheidung für die Gäste, die im letzten Viertel bereits 54:61 zurück gelegen hatten.

Beide Teams haben damit nach drei Spielen 2:4 Punkte auf dem Konto (Stenogramme des 3. Spieltags).

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel