vergrößernverkleinern
Ulms Spielmacher Per Günther (l.) hat 24 Spiele fürs DBB-Team auf dem Konto © imago

Vier Nationalspieler stehen beim Allstar Game im Januar in der Startfünf von Nord und Süd. Süd-Coach Fleming holt einen Ulmer.

München - Insgesamt vier deutsche Basketball-Nationalspieler werden beim 20. Allstar-Spektakel der Beko BBL am 22. Januar (Ab 20.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) in Trier in den Startformationen stehen.

Die Fans haben erstmals Philipp Schwethelm (Eisbären Bremerhaven) in die Starting Five des Nordens gewählt, im Süden werden Tibor Pleiß vom Deutschen Meister Brose Baskets Bamberg, Robin Benzing (ratiopharm Ulm) und Lokalmatador Philip Zwiener (TBB Trier) beginnen.

Süd-Coach Chris Fleming berief zudem den Ulmer Nationalspieler Per Günther in seine Auswahl.

Mit Jacobsen und Hines

Für den Norden werden neben Schwethelm zunächst Julius Jenkins, Derrick Allen (beide ALBA Berlin), Rickey Paulding, Lou Campbell (beide EWE Baskets Oldenburg) auf dem Feld stehen.

Im Norden komplettieren Casey Jacobsen und Kyle Hines (beide Brose Baskets) die erste Fünf.

Die Aufgebote der Süd- und Nordauswahl:

Team Nord: Julius Jenkins, Derrick Allen, Immanuel McElroy (alle ALBA Berlin), Rickey Paulding (EWE Baskets Oldenburg), Lou Campbell (EWE Baskets Oldenburg), Philipp Schwethelm, Torell Martin (Eisbären Bremerhaven), Marcus Goree (New Yorker Phantoms Braunschweig), Mark Dorris (Phoenix Hagen), Tyrese Rice, Darren Fenn (beide Artland Dragons), Dwayne Anderson (BG Göttingen)

Team Süd: Philip Zwiener (TBB Trier), Tibor Pleiß, Kyle Hines, John Goldsberry, Casey Jacobsen (alle Brose Baskets), Robin Benzing, Per Günther (beide ratiopharm Ulm), DaShaun Wood, Jimmy McKinney (beide Deutsche Bank Skyliners), Branislav Ratkovica (Walter Tigers Tübingen), Alex Harris (EnBW Ludwigsburg), Chris Ensminger (Telekom Baskets Bonn), Elvir Ovcina (LTi Giessen 46ers)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel