vergrößernverkleinern
Derrick Allen war mit 28 Punkten bester Werfer bei den "Albatrossen" © imago

Die Berliner profitieren von den Niederlagen der Spitzenteams. Derrick Allen ragt heraus. Zwei weitere Verfolger sind siegreich.

München - Die Verfolger haben nach den Niederlagen von Spitzenreiter Brose Baskets Bamberg und der Frankfurt Skyliners in der Beko BBL Boden gutgemacht.

Der Zweite Alba Berlin (24:10 Punkte) verringerte den Abstand zu den Franken (34:2) durch das 72:61 (36:32) beim Kellerkind Mitteldeutscher BC. (STENOGRAMME: Der 18. Spieltag)

Die Artland Dragons (24:12) gewannen ihr Heimspiel gegen EnBW Ludwigburg 96:71 (56:34) und sind nun Vierter.

Im dritten Samstagsspiel wurden auch die Phantoms Braunschweig, Fünfter der Tabelle (22:14), mit dem 93:82 (43:43) beim BBC Bayreuth ihrer Favoritenrolle gerecht. (Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die SPORT1 News)

Am Sonntag stehen fünf Spiele an. Dabei gastiert Tabellenführer Bamberg bei ratiopharm Ulm. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Allen und McElroy stark

Nur drei Tage nach dem 75:60-Hinspielerfolg über den MBC setzten sich die Berliner erneut gegen die bis zum Ende kämpfenden "Wölfe" durch.

Bester Werfer bei den "Albatrossen" war Derrick Allen, dem 28 Punkte gelangen. Außerdem griff sich der Forward noch elf Rebounds.

Kurzeinsatz für Schaffartzik

Ebenfalls gut aufgelegt war Immanuel McElroy (15 Punkte, 11 Rebounds).

Neuzugang Heiko Schaffartzik dagegen kam bei seinem Comeback im Trikot der Berliner nur wenige Sekunden zum Einsatz. (PERSONALIE: Schaffartzik)

Beim Team aus Weißenfels war Michael Jordan mit 17 Zählern Topscorer.

Ronald Ross (14 Punkte, 3 Rebounds) und Wayne Bernard (10, 8)konnten ebenfalls überzeugen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel