vergrößernverkleinern
John Goldsberry wechselte 2008 von den Artland Dragons nach Bamberg © imago

Die Dragons halten gegen den Meister lange gut mit und unterliegen dennoch. Berlin und Frankfurt feiern wichtige Siege.

Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg hat den Siegeszug in der Beko BBL fortgesetzt und seine Ausnahmestellung weiter untermauert (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Am Samstagabend gewannen die Bamberger ein spannendes Spitzenspiel bei den Artland Dragons mit 75:69 (42:39).

Nach dem 23. Sieg im 24. Ligaspiel bleiben die Franken mit 44:2 Punkten unangefochtener Spitzenreiter.

Die Dragons folgen mit 30:16 Zählern auf Rang drei hinter den Frankfurt Skyliners (34:12), die am Sonntag knapp mit 68:67 (32:32) bei den Phantoms Braunschweig siegten.

(Jetzt auch um 12 und 13 Uhr die News im TV auf SPORT1)

Fenn mit Double-Double

Vor 3000 Zuschauern in der ausverkauften Artland-Arena konnte auch der US-Amerikaner Darren Fenn mit 19 Punkten und 11 Rebounds und einem sogenannten Double-Double (zweistellige Punktausbeute in zwei Kategorien) die achte Saisonniederlage der Dragons nicht verhindern(STENOGRAMME: 23. Spieltag).

Bei den Gästen war Casey Jacobsen mit 16 Punkten der erfolgreichste Werfer.

Wood rettet Frankfurt

In Braunschweig sahen die 4032 Zuschauer eine sehr ausgeglichene Partie und bis zum Ende äußerst spannende Partie. Elf Sekunden vor der Schlusssirene avancierte Frankfurts DaShaun Wood zum Matchwinner.

Der Point Guard der Skyliners traf aus kurzer Distanz zum Ausgleich und wurde dabei gleichzeitig gefoult. Mit dem zusätzlichen Freiwurf sicherte der US-Amerikaner den Hessen schließlich den glücklichen Sieg.

ALBA schließt zu Dragons auf

Der frühere Serienmeister ALBA Berlin hat nach dem 94:73 (43: 38)-Heimerfolg über BBC Bayereuth als Tabellenvierter nach Punkten zu den Dragons aufgeschlossen.

Nach zuvor zwei Niederlagen in Folge steuerte Derrick Allen 25 Punkte zum 15. Saisonsieg der "Albatrosse" bei.

Ludwigsburg dreht Pausen-Rückstand

Phoenix Hagen feierte vor 3003 Zuschauern einen 87:78 (38:36)-Heimsieg gegen die Telekom Baskets Bonn.

[kaltura id="0_si2tghtc" class="full_size" title="Eisb renjagd ist er ffnet"]

Dane Watts führte die Walter Tigers Tübingen mit 20 Punkten zu einem 93:89 (47: 42) gegen die EWE Baskets Oldenburg.

Eisbären triumphieren in Trier

Die EnBW Ludwigsburg drehte beim Mitteldeutschen BC nach der Pause auf und gewann mit 81:77 (34:48).

Ebenfalls auswärts erfolgreich waren die Eisbären Bremerhaven, die Norddeutschen siegten bei TBB Trier mit 73:71 (32:36).

BG Göttingen muss im Heimspiel gegen ratiopharm Ulm in die Verlängerung und feiert doch noch ein 103:91 (46:35, 85:85) n.V.

Giessen gewinnt Kellerduell

Im Kellerderby setzten sich die LTi Giessen 46ers mit 66:50 (33:30) gegen Ligaschlusslicht Giants Düsseldorf durch.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel