vergrößernverkleinern
Bryce Taylor (r.) führt ALBA mit vier Assists gegen Rickey Pauldings Oldenburg zum Sieg © imago

Nach dem Aus im Eurocup und der Manager-Schelte siegen die Berliner in Oldenburg - und atmen vorerst durch. Auch Tübingen jubelt.

München - Der frühere Serien-Meister ALBA Berlin ist in der Beko BBL auf den dritten Platz vorgerückt.

Das Team aus der Bundeshauptstadt gewann bei den EWE Baskets Oldenburg 93:81 (43:42) und ließ die Artland Dragons damit hinter sich.

Allerdings hat Berlin noch zwei Punkte Rückstand auf den zweitplatzierten Vizemeister Frankfurt Skyliners.

ALBA-Coach Muli Katzurin atmete nach der Partie dennoch zufrieden durch: "Es ist schwer, in Oldenburg zu gewinnen. Wir haben mit unserer Verteidigung die Baskets aus dem Spiel genommen und den Schwung aus der Auftaktphase der zweiten Hälfte bis zum Ende mitgenommen." (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Starker Auftritt von Rochestie

Dabei konnte sich der Israeli erneut auf Neuzugang Taylor Rochestie verlassen, der bei den Berlinern in der ausverkauften EWE ARENA eindrucksvoll Regie führte.

"Gratulation an Berlin zu diesem verdienten Sieg", erkannte auch Oldenburgs Trainer Predrag Krunic die Leistung an (Jetzt auch um 12 und 13 Uhr: die News im TV auf SPORT1).

Und ergänzte, warum es für seine Schützlinge nicht zum Sieg gereicht hatte: "Wir haben nur in der ersten Halbzeit zu unserem Spiel gefunden und in der zweiten Hälfte nicht nur unzureichend verteidigt, sondern auch zu viele einfache Punkte ausgelassen."

Bester Scorer auf Seiten der "Albatrosse" war Derick Allen mit 28 Punkten. Auf Seiten von Oldenburg erzielte Rickey Paulding 23 Punkte.

[kaltura id="0_vtvmkv9m" class="full_size" title="ALBA FINDET ZUR CK IN DIE SPUR"]

Tübingen hält den Anschluss

Im zweiten Spiel des Abends feierten die Walter Tigers Tübingen vor 3000 Zuschauern bei ratiopharm Ulm einen 86:81 (42:34)-Erfolg und stellten den Anschluss zu den Playoff-Plätzen her.

Für Ulm rückt die Endrunden-Teilnahme dagegen weiter in die Ferne - aktuell beträgt der Rückstand auf Platz acht vier Punkte.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel