SPORT1-Kolumnist Stephan Baeck schwärmt vom furiosen Finale der BBL. Er hat noch Hoffnung auf eine EM mit Nowitzki.

Hallo Basketball-Freunde,

Wir haben ein absolut hochklassiges Endspiel gesehen.

Was kann man sich nach einer für viele Teams turbulenten Saison Besseres wünschen, als dass sowohl das Halbfinale als auch das Finale über fünf Spiele gehen und die Meisterschaft erst zehn Sekunden vor Schluss entschieden ist?

Wahnsinnig wichtige Körbe, krachende Dunkings, Verteidigung und Energie auf allerhöchstem Level und wunderbare Spielzüge. Ich bin begeistert!

Den Ausschlag für Bamberg hat letztlich die große Willensstärke gegeben. Dazu kam das Vertrauen in die eigene Stärke: Das Team wusste, dass es über die gesamte Saison konstant auf allerhöchstem Level gespielt hat - sowohl in der BEKO BBL als auch in Europa (Nachbericht: "Das beste Team in ganz Europa").

[image id="3aa6f1c7-6475-11e5-acef-f80f41fc6a62" class="half_size"]

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel