vergrößernverkleinern
Tibor Pleiß wechselte 2009 von den Köln 99ers zu den Brose Baskets Bamberg © getty

Pleiß muss seinen NBA-Traum vertagen. Weder Oklahoma noch Teams aus Europa melden Interesse an. Doch dem Center geht es gut.

Bamberg - Nationalspieler Tibor Pleiß wird auch in der kommenden Saison nicht in der nordamerikanischen Profiliga NBA spielen.

Der 21-Jährige erfüllt seinen Vertrag beim deutschen Meister Brose Baskets Bamberg und wird weiterhin für den Double-Gewinner (419939DIASHOW: Die Meisterfeier) der letzten beiden Jahre auf Korbjagd gehen.

"Ich denke, das ist für meine Entwicklung genau der richtige Schritt", sagte Pleiß.

Im NBA-Draft des Vorjahres hatten sich die Oklahoma City Thunder für drei Jahre die Rechte an dem 2,15 m großen Center gesichert, nehmen aber weiterhin von einer Verpflichtung Abstand.

Kein Angebot aus Europa

Für Pleiß ist das keine große Enttäuschung: `Wir wollen nächstes Jahr mit den Brose Baskets wieder um den Titel kämpfen und in der Euroleague für Furore sorgen. Darauf freue ich mich einfach riesig."

Pleiß hatte in seinem Vertrag zusätzlich eine Ausstiegsklausel, die einen Wechsel zu einem Euroleague-Team schon in diesem Sommer ermöglicht hätte.

Ein Wechsel wäre allerdings nur gegen Zahlung einer Ablösesumme möglich gewesen. Den Bambergern lag aber kein Angebot vor.

Pleiß ist nach Kapitän Casey Jacobsen (News) bereits der zweite Stammspieler der Brose Baskets, der für den Meister auch in der nächsten Saison wieder aufs Feld gehen wird.

[kaltura id="0_ixscbl5z" class="full_size" title="Bamberg holt das Double"]

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel