vergrößernverkleinern
Gordon Herbert trainierte u.a auch Dirk Nowitzkis Ex.Klub DJK Würburg © getty

Der Vize-Meister verpflichtet den Kanadier und ist bereits voll des Lobes. Die Verhandlungen mit Noch-Coach Katzurin scheitern.

Berlin - Vor vier Wochen warf er seinen neuen Arbeitgeber fast aus den Playoffs, jetzt will er mit den Hauptstädtern selbst Titel gewinnen.

Gordon Herbert ist neuer Trainer von ALBA Berlin und soll dem früheren Serienmeister zu neuem Glanz verhelfen.

Der 52 Jahre alte Kanadier, der den Israeli Muli Katzurin ablöst, kommt vom Ligakonkurrenten Deutsche Bank Skyliners und erhält in der Hauptstadt einen Zweijahresvertrag.

"Seit ich im Jahre 2000 erstmalig nach Deutschland kam, ist ALBA der Maßstab im deutschen Basketball und eines der Top-Programme in ganz Europa", sagte Herbert.

Keine guten Erinnerungen

An seine letzten beiden Auftritte in Berlin kann sich der frühere Profi zweifellos gut erinnern.

Ende Mai konnte Herbert mit Frankfurt zwei Siege in der Arena am Ostbahnhof feiern und beendete beinahe die Berliner Saison.

Erst im entscheidenden fünften Spiel in Frankfurt schieden die Skyliners nach einer 68:87-Niederlage in der Vorschlussrunde aus und konnten den Finaleinzug aus dem Vorjahr nicht wiederholen.

Baldi voll des Lobes

ALBA-Geschäftsfüher Marco Baldi ist vor der Ankunft des neuen Coaches voll des Lobes:

"Seine Arbeit kennzeichnet sich dadurch, dass er an seinen verschiedenen Stationen immer das Optimum aus den gegebenen Möglichkeiten herausgeholt hat."

Zudem sei es wichtig, dass Herbert immer auf die Ausbildung und Integration von Nachwuchstalenten gesetzt hat. Bei den Berlinern soll das nicht anders werden.

Erfahrungen in der NBA

Bereits 2004 gewann Herbert, der als kanadischer Nationalspieler an Olympia 1984 teilnahm, mit Frankfurt die deutsche Meisterschaft und sammelte unter anderem als Assistenztrainer der Toronto Raptors in der NBA Erfahrung.

Sein Weggang löste in Hessen wenig Freude aus."Wir respektieren seine Entscheidung. Für uns bedeutet dies nun einen sportlichen Neubeginn", sagte Sportdirektor Kamil Novak.

Einen Nachfolger habe man noch nicht gefunden.

[kaltura id="0_ixscbl5z" class="full_size" title="Bamberg holt das Double"]

Aus für Katzurin

Mit der Verpflichtung des Kanadiers ist klar, dass Muli Katzurin nicht nach Berlin zurückkehren wird.

Der Israeli unterlag mit den "Albatrossen" zuletzt im Finale um die deutsche Meisterschaft gegen die Brose Baskets Bamberg erst im letzten Spiel und verpasste damit den neunten Titel der Vereinsgeschichte.

Verhandlungen ohne Ergebnis

Katzurin schwänzte nach der Begegnung in Franken die Pressekonferenz und verließ wortlos und enttäuscht die Arena.

Auch an der Saisonabschlussfeier in Berlin nahm der 56-Jährige nicht teil, da er sich zur Hochzeit seiner Tochter Sharon in die Heimat begab.

Erste Gespräche über eine Vertragsverlängerung sollen zu keinem Ergebnis geführt haben.

Suche nach Kontinuität

"Wir danken Muli Katzurin für seine erstklassige Arbeit in den vergangenen Monaten. Er war ein entscheidender Faktor dafür, dass wir die schwierige letzte Saison noch positiv drehen konnten", sagte Baldi, der mit Luka Pavicevic im Saisonverlauf bereits einen Trainer beurlaubt hatte.

Nach viel Unruhe in den letzten Monaten soll mit Herbert wieder Kontinuität einkehren.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel