vergrößernverkleinern
Muli Katzurin war von 2007 bis 2009 Trainer der polnischen Nationalmannschaft © imago

Berlin hat ihnen den Trainer weggeschnappt, im Gegenzug verpflichten die Frankfurter nun Herberts Vorgänger beim Vize-Meister.

Frankfurt - ALBA Berlin hat ihren Coach geholt, nun haben die Fraport Skyliners im Gegenzug den scheidenden ALBA-Coach verpflichtet: Muli Katzurin ist neuer Trainer der Frankfurter.

Der Israeli erhält in Frankfurt einen Zweijahres-Vertrag und tritt dort die Nachfolge von Gordon Herbert an.

Katzurin wurde vergangene Saison im Januar 2011 Headcoach von den "Albatrossen" und führte das Team bis ins Finale um die Deutsche Meisterschaft.

"Ich bin froh darüber in die Frankfurter Basketball-Familie zu kommen und freue mich auf die Herausforderung, eine neue Mannschaft aufzubauen. Frankfurt hat eine tolle Basketballgeschichte", sagt der 56-jährige Israeli Katzurin.

Und weiter: "Das Ziel muss es sein an die Erfolge der letzten Saison anzuknüpfen. Ich freue mich auf die Frankfurter Fans."

MVP zieht's in die Haupstadt

Die Herausforderung beim Tabellenzweiten der regulären Saison ist in den letzten Tagen um ein vielfaches größer geworden (DATENCENTER: Der Spielplan 2011/12).

Der Frankfurter Top-Scorer Da Shaun Wood hat vor wenigen Tagen verkündet, dass er nach Berlin wechselt. Der MVP der regulären Spielzeit folgt damit dem ehemaligen Frankfurter und neuen ALBA-Coach Herbert.

Skyliner-Sportdirektor Kamil Novak freut sich über die Nachfolgeregelung: "Muli ist ein sehr erfahrener Trainer, der auch die Beko BBL sehr detailliert kennt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Jetzt heißt es, ein Team zusammen zu stellen."

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel