vergrößernverkleinern
Ruben Boumtje Boumtje ist an seiner Uni Georgetown die Nummer 4 bei Blocked Shots © getty

Ruben Boumtje Boumtje beendet auf Empfehlung des FCB seine Karriere. Eine neue Herz-Untersuchung zeigt Unregelmäßigkeiten auf.

München - Ruben Boumtje Boumtje hat seine Basketball-Karriere mit sofortiger Wirkung beendet. Der Center des Bundesligisten Bayern München wurde von einer Herzerkrankung zu diesem schwierigen Schritt gezwungen.

Der ehemalige NBA-Profi war erst im Sommer zum Aufsteiger gewechselt. (DATENCENTER: Die Ergebnisse der BEKO-BBL)

"Wegen Unregelmäßigkeiten an meinem Herzen wurde mir von meinen Ärzten nahegelegt, Belastungen höchster Intensität zu unterlassen. Obwohl umfangreiche Tests gezeigt haben, dass mein Herz während derartiger Aktivitäten aktuell normal funktioniert, habe ich entschieden, vom professionellen Basketball zurückzutreten", sagte der 33-jährige Kameruner.

Boumtje Boumtje stand von 2001 bis 2004 in der NBA bei den Portland Trail Blazers unter Vertrag.

Pesic sagt medizinische Hilfe zu

In der Beko BBL spielte der Afrikaner vor seinem Engagement in München für ALBA Berlin, die EWE Baskets Oldenburg und die Artland Dragons. Mit Oldenburg wurde Boumtje Boumtje 2009 Meister.

"Wir sind alle sehr traurig, dass Ruben aus einem solchen Grund seine Karriere beenden muss. Aber die Gesundheit eines Menschen steht auch im Profisport an erster Stelle", sagte Bayern-Sportdirektor Marko Pesic: "Wir werden mit Ruben in engem Kontakt bleiben und ihn vor allem in medizinischer Hinsicht weiterhin unterstützen."

Die Bayern hatten bereits kurz vor der Saison mit dem plötzlichen Weggang von Sharrod Ford einen Center ersetzen müssen und dies erst unlängst mit Chevon Troutman bewerkstelligt.

Zum Forum - hier mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel