vergrößernverkleinern
Der 2,10 Meter-Riese Torin Francis war mit 15 Punkten zweitbester Werfer für ALBA Berlin © imago

Die EWE Baskets Oldenburg kommen in der Hauptstadt unter die Räder. Tübingen feiert gegen die Eisbären den ersten Saisonsieg.

München - Ex-Meister ALBA Berlin hat in der Beko BBL hat mit einem 97:67 (55:37) gegen die EWE Baskets Oldenburg im sechsten Saisonspiel den vierten Sieg eingefahren.

Vor über 10.000 Zuschauern in Berliner O2-Arena, stellten die "Albatrosse" bereits im ersten Viertel die Weichen auf Sieg (STENOGRAMME: Der 7. Spieltag).

Dashaun Wood und Kyle Weaver steuerten 25 Punkte zum 31:15-Führung bei. ALBA baute den Vorsprung sogar auf 20 Punkte bis zur Halbzeit aus.

Nur kurz zu Beginn der zweiten Hälfte stemmten sich die Gäste aus Oldenburg gegen die Niederlage.

Höchster Saisonsieg für ALBA

"Immer, wenn wir drauf und dran waren ins Spiel zurückzukommen, sind uns wieder Ballverluste unterlaufen," analysierte Oldenburg-Trainer Predrag Krunic die Niederlage. Bei den Baskets stach Bobby Brown heraus, der 15 Punkte erzielte und weiterhin die Liste der Topscorer anführt.

Angesichts des höchsten Saisonsieges fand ALBA-Coach Gordon Herbert lobende Worte für sein Team: "Ich bin zufrieden mit unserer Intensität heute. Wir haben gut gekämpft und haben es zusammen getan." Bei den Gastgebern war Kyle Weaver mit 17 Punkten der beste Werfer.

Durch den Sieg steht der Hauptstadtklub jetzt mit 8:4 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Oldenburg findet sich hingegen im unteren Drittel der Tabelle auf Platz 13 wieder (DATENCENTER: Die Ergebnisse der BEKO-BBL).

Eisbären verlieren gegen Tübingen

In den anderen beiden Sonntags-Begegnungen unterlagen die LTi Gießen 46ers beim BBC Bayreuth mit 52:74 (21:39) und die Eisbären Bremerhaven mussten sich überraschend den Walter Tigers Tübingen 83:90 (44:43) geschlagen geben.

Für Tübingen war der Sieg der erste der Saison, mit dem sie auch gleich den letzten Tabellenplatz an die BG Göttingen abgaben. Beste Werfer für Tübingen waren Josh Young (16 Punkte) und Vaughn Duggins (15). Auch Lou Campbell, Nicolai Simon (je 13) und Tyrone Nash (10) punkteten zweistellig.

Für Bremerhaven trafen die Amerikaner Zachery Peacock (25 Punkte), Martin Torrell (24) und Christopher McNaughton (19) am besten.

Im Kellerduell in Bayreuth lief vor allem Ex-46er Osvaldo Jaenty heiß, der 20 Punkte erzielte. Sein Mannschaftskollege Danny Gibson kam auf 19 Zähler. Auf Seiten der Hessen punkteten Maurice Jeffers (12 Punkte) und Achmadschah Zazai (10) zweistellig.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel