vergrößernverkleinern
Kevin Durant ist 2011 erstmals Starter für das NBA All Star Game gewesen © getty

Bayreuths Manager Uli Eichbaum zeigt sich bei SPORT1 unverdrossen optimistisch, dass NBA-Superstar Kevin Durant zum BBC kommt.

München - Kommt es in der Beko BBL zum großen Paukenschlag? Uli Eichbaum, der Manager des BBC Bayreuth ist zuversichtlich, dass das Werben um NBA-Superstar Kevin Durant von Erfolg gekrönt sein wird.

"Solange der Vertrag noch nicht mit Kevins Unterschrift versehen ist, müssen wir abwarten, aber wir sind optimistisch", erklärte Eichbaum am Rande der Euroleague-Partie zwischen Bamberg und Athen bei SPORT1:

"Es sieht nicht schlecht aus, aber noch ist nichts unterschrieben."

Durant-Agent knüpfte Kontakt zu Bayreuth

Einzelne Vertragspunkte seien bereits verhandelt. "Wir sind in der finalen Phase", verriet Eichbaum: "Der Agent (Aaron Goodwin, Anm. d. Red.) hat zugesagt, uns in den nächsten Tagen den Vertragsentwurf zuzusenden."

Außerdem lüftete der BBC-Manager das Geheimnis um den Kontakt des Bundesliga-13. zu "Durantula":

"Wir haben mit dem europäischen Partneragenten von Kevins Agent sehr guten Kontakt gehabt."(NEWS: Alles zur Beko BBL)

Mit der Aussicht auf eine längere Pause oder gar eine komplette Streichung der NBA-Saison habe Aaron Goodwin seine Fühler nach Europa ausgestreckt und sei dadurch ins Gespräch mit Bayreuth gekommen.

"Es ist eine einmalige Möglichkeit, wenn einem einer der Top-Spieler der NBA angeboten wird", schwärmte Eichbaum.

Sponsorenzusagen liegen vor

Dabei soll Durant, wenn möglich, länger als zunächst geplant in Deutschland bleiben. Zusätzlich zu den bisher geplanten Auftritten gegen Bremerhaven (27.12.) und Bayern München (29.12.) hofft man in Bayreuth auch auf ein Mitwirken Durants gegen Double-Gewinner Bamberg. (Datencenter: Beko BBL)

Der Knackpunkt bei einem Transfer des Superstars scheint aus dem Weg geräumt sein: Bei Oklahoma City Thunder hatte Durant im Vorjahr einen Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren unterzeichnet, der ihm insgesamt 86 Millionen Dollar garantiert.

"Wir haben bereits mit Sponsoren gesprochen", sagte Eichbaum. "Deren Zusage haben wir."

"Detaillierte Vorstellungen in Sachen Flügen und Unterbringung"

Nun warten die Bayreuther auf die Entscheidung des WM-MVP, mit der sie eigentlich bereits am Mittwoch gerechnet hatten: "Vielleicht brauchen Kevin Durant und sein Management durch die neuesten Entwicklungen in der NBA einfach einige Tage länger, um zu entscheiden, welchen Weg Kevin Durant gehen wird", vermutet BBC-Geschäftsführer Manfred Schöttner.

Eine unmittelbar bevorstehende Einigung wollte Durants Agent nicht bestätigen. "Wir prüfen alle bestehenden Optionen", sagte Aaron Goodwin dem amerikanischen TV-Sender ESPN. Gespräche gebe es aber.

"Weiterhin haben wir aktuell Details der vermarktungsrechtlichen Seite sowie die Frage der Versicherung von Kevin zu entscheiden und finanziell zu klären", teilte er am Freitagmorgen mit.

Und ergänzte: "Von Seiten des Managements wurden uns mittlerweile sogar detaillierte Vorstellungen in Sachen Flügen und Unterbringung übermitteilt."

NBA-Lockout als Auslöser

Durch den Arbeitskampf in der NBA sind einige der Superstars derzeit auf der Suche nach Vereinen, bei denen sie spielen können, bis die Saison in der besten Liga der Welt möglicherweise doch noch startet.

Alle Spiele bis zum 15. Dezember wurden allerdings bereits abgesagt. Am Montag waren Verhandlungsgespräche zum wiederholten Male gescheitert. (NEWS: Arbeitskampf geht vor Gericht)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel