vergrößernverkleinern
P.J. Tucker (l.) erzielte 22 Punkte, sein Gegenüber Maik Zirbes kam auf sechs Zähler © imago

Der Ligaprimus reitet weiter auf der Erfolgswelle und demontiert überforderte Trierer. Aufsteiger Würzburg festigt Rang fünf.

München - Der Deutsche Meister Brose Baskets Bamberg hat seine beeindruckende Siegesserie in der Beko BBL fortgesetzt.

Die Franken ließen in einem Nachholspiel der TBB Trier beim 78:36 (35:22) keine Chance und festigten durch den 15. Sieg in Folge mit 44:4 Punkten die Tabellenführung vor ratiopharm Ulm (38:10).

Die Mannschaft von Trainer und Ex-Europameister Henrik Rödl, die im dritten Viertel nur vier Punkte machte, verharrt durch die Niederlage mit nur zwei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsrang auf Rang 14.

Bambergs Anthony Leon Tucker war mit 22 Punkten der überragende Mann der Partie. (DATENCENTER: Tabelle und Ergebnisse)

[kaltura id="0_f250y15h" class="full_size" title="Bayern bricht den Ausw rtsfluch"]

Würzburg schlägt Tübingen

Im zweiten Spiel des Abends untermauerte Aufsteiger Baskets Würzburg seine Playoff-Ambitionen.

Der Tabellenfünfte rang die zwölftplatzierten Walter Tigers Tübingen mit 77:70 (44:41) nieder.

Erfolgreichster Werfer der Partie war mit 21 Punkten Tübingens Reggie Redding, für die Gastgeber kam Chester Frazier auf 17 Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel