vergrößernverkleinern
Frankfurts Derrick Allen war mit 20 Punkten einer der Top-Scorer des Abends © imago

Frankfurt setzt sich im Nachholspiel in Ludwigsburg in der Spitzengruppe der Liga fest. Bamberg lässt den Phantoms keine Chance.

Ludwigsburg - Die Skyliners Frankfurt haben ihre Chance genutzt und sich in der Spitzengruppe der BBL zurückgemeldet.

In einem Nachholspiel des sechsten Spieltages besiegten die Hessen EnBW Ludwigsburg 71:56 (35:32) und rückten auf den vierten Tabellenplatz vor.

Mit 24:10 Punkten liegt Frankfurt nach Pluspunkten gleich auf mit Spitzenreiter Göttingen (24:6) und den weiteren Verfolgern Oldenburg (24:8) und Bonn (24:10).

Beste Schützen waren Ludwigsburgs Domonic Jones (14 Punkte) und Frankfurts Derrick Allen (20) sowie Ilian Evtimov (21).

"Großartige Teamleistung"

"Wir wussten, dass es schwer wird in Ludwigsburg", erklärte Derrick Allen nach dem Sieg.

"Aber durch gute Defense haben wir das Spiel für uns entschieden. Wir haben großen Druck auf ihre ballführenden Spieler ausgeübt und viele Bälle geklaut", so der Forward.

"Es war eine großartige Teamleistung von uns."(DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Ebenfalls einen Sieg feierten die Brose Baskets Bamberg beim 80:62 (37:39) gegen die Phantoms Braunschweig. Damit schob sich der deutsche Meister von 2007 mit 18:16 Punkten als Tabellensiebter in die Playoff-Plätze.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel