vergrößernverkleinern
Eric Coleman (r.) kam aus der Ukraine zu ratiopharm Ulm © imago

Der Vizemeister strauchelt gegen Ludwigsburg. Im Derby gegen Artland siegt das Machowski-Team deutlich. Paulding trumpft auf.

München - Vizemeister ratiopharm Ulm hat in der Beko BBL die Generalprobe für das Viertelfinal-Hinspiel im Eurocup gegen Bilbao Basket am kommenden Dienstag verpatzt.

Beim Abstiegskandidaten Neckar Riesen Ludwigsburg verloren die Schwaben nach einem desolaten Start mit 73:79 (31:40). (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Ulm hatte das erste Viertel mit einem Rückstand von 15 Punkten beendet (9:24). Zwar gewann das Team von Headcoach Thorsten Leibenath in der Folge jeden Durchgang, die Aufholjagd war letztlich jedoch nicht erfolgreich.

Bester Schütze bei Ulm war Sebastian Betz (15 Punkte), Ludwigsburg hatte in Lucca Staiger (17) seinen besten Werfer.

Oldenburg gewinnt Derby

Derweil übernahmen die EWE Baskets Oldenburg durch einen 84:68 (46:37)-Sieg gegen die Artland Dragons vorerst Rang zwei von Bayern München.

Die Münchner haben jedoch im Spitzenspiel am Sonntag gegen Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg die Möglichkeit, ihre Position zurückzuerobern.(STENOGRAMME: Der 25. Spieltag)

BBC macht Boden gut

Im Rennen um die Playoff-Plätze machte der BBC Bayreuth im Duell gegen direkten Konkurrenten TBB Trier durch einen 75:71 (42:30)-Erfolg Boden gut.

Die s.Oliver Baskets Würzburg besiegten Phoenix Hagen 80:70 (42:24) und kletterten auf Rang acht. Im Kellerduell feierte der Mitteldeutsche BC einen 92:58 (42:32)-Kantersieg über die Phantoms Braunschweig (20:30).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel