vergrößernverkleinern
2008 gelangen Derrick Allen (l.) gegen Ludwigsburg seine beste Ausbeute der Saison © getty

Frankfurt bleibt mit einem Sieg über Ludwigsburg oben dran. Düsseldorf kann einen knappen Vorsprung nicht über die Zeit retten.

München - Die Frankfurt Skyliners haben in der Basketball-Bundesliga den Anschluss an das Spitzentrio gehalten.

Mit einem 68:58 (40:35)-Sieg über EnBW Ludwigsburg zum Auftakt des 23. Spieltages verbesserten sich die Frankfurter auf den vierten Platz vor Titelverteidiger Alba Berlin.

Im Kampf um den Klassenerhalt kassierten die Düsseldorfer Giants eine schmerzliche 87:90 (74:74, 45: 41)-Heimpleite nach Verlängerung gegen die Paderborn Baskets.

Die Tabelle (Ergebnisse und Tabelle) führt weiter BG Göttingen mit 34:8 Punkten vor den Oldenburger Baskets (34:10) und Vizemeister Telekom Baskets Bonn (32: 12) an.

Hinter Frankfurt (30:16) rutschte Berlin (28:10) drei Tage nach seinem Pokalsieg auf den fünften Platz ab.

Kampfspiel in Düsseldorf

In Frankfurt legten die Hausherren den Grundstein zum 15. Saisonsieg (Der 23. Spieltag) nach ausgeglichenem ersten Viertel mit 22:17 im zweiten Durchgang, konnten das Duell gegen den zweimaligen Pokalfinalisten aber erst im Schlussviertel für sich entscheiden.

Die Düsseldorfer Partie gegen Paderborn war stets hart umkämpft. Einen knappen Vorsprung kurz vor Ende der regulären Spielzeit konnten die Düsseldorfer nicht erfolgreich verteidigen, am Ende kassierte die Nachfolgemannschaft von Rekordmeister Bayer Leverkusen die 15. Saisonniederlage.

Zurück zur StartseiteZum Forum - jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel