Wegen einer negativen sportlichen Entwicklung der Mannschaft hat Bundesligist New Yorker Phantoms Braunschweig den im Mai auslaufenden Vertrag mit seinem Trainer Emir Mutapcic nicht verlängert.

Der Bosnier, der einst mit Alba Berlin fünf Titel geholt hatte, war im Januar 2006 als Nachfolger des früheren Bundestrainers Henrik Dettmann nach Braunschweig gekommen.

Für die Phantoms endete die Bundesliga-Saison nur auf dem 13. Platz. Der angestrebte Play-off-Platz wurde deutlich verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel