Der Vorrundenzweite MEG Göttingen ist im ersten Viertelfinale um die Meisterschaft seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Zum Auftakt der "Best-of-five"-Serie gewann das Überraschungsteam gegen den Vorrundensiebten Brose Baskets Bamberg 84:76 (43:28).

Von Beginn an beeindruckten die Gastgeber mit ihrer aggressiven Verteidigung und gingen schnell zweistellig in Führung.

Nur zeitweise konnte Bamberg mithalten, wurde jedoch niemals ernsthaft gefährlich. Bester Werfer der Gastgeber war Brown mit 20 Punkten, bei Bamberg machte Suput 24 Zähler.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel