Titelverteidiger ALBA Berlin hat eine Blamage vermieden und mit einem Zittersieg das Halbfinale um die deutsche Meisterschaft erreicht. Ein 66:58 (31:30)-Erfolg im fünften Spiel gegen Außenseiter Paderborn Baskets bescherte dem Vorrunden-Primus den 3:2-Sieg in der Best of Five-Serie.

Damit kommt es im Halbfinale ab Sonntag zu einer Neuauflage der letztjährigen Finalserie gegen die Telekom Baskets Bonn. Berlin hat zunächst Heimrecht.

Das Spiel war bis zum letzten Viertel offen. Bester Werfer war ALBAs Julius Jenkins mit 20 Punkten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel